Trauermusik

 

Immer öfter wird im Rahmen von Trauerfeiern Trauermusik gespielt. Es gibt unterschiedliche Arten der Trauermusik. Ob weltliche, moderne Trauerlieder oder religiöse Beerdigungslieder, die Auswahl ist riesig und kann individuell an die jeweiligen Wünsche angepasst werden.

Weltliche Trauerlieder sind nicht an einen kirchlichen Kontext gebunden. Welche weltlichen Titel im Rahmen einer Trauerfeier gespielt werden, ist anhängig von den Wünschen der Hinterbliebenen oder des Verstorbenen. Klassische Musikstücke können ebenso gespielt werden wie moderne Musiktitel, ob gefühlsvolle Ballade oder Rock-Song. Um gebührend und auf persönliche Weise Abschied zu nehmen, entscheiden sich Angehörige oft dafür, die Lieblingsmusik des Verstorbenen zu spielen. Auch Lieder die im Leben des Verstorbenen eine Rolle spielten werden oft gewünscht.

Trauerlieder sind einerseits eine Geste der würdigen Abschiednahme und der Erinnerung an den Verstorbenen. Ein besonderer Ausdruck der persönlichen Abschiednahme vom Verstorbenen ist es, dessen Lieblingsmusik zu spielen, wenn er es sich zu Lebzeiten ausdrücklich gewünscht hat. Auf der anderen Seite hilft Trauermusik den Angehörigen dabei, ihre Trauer über den Verlust des Verstorbenen zu verarbeiten. Denn Musik zur Beerdigung kann Emotionen wecken, die während der Trauerphase manchmal von Angehörigen unterdrückt wird. Das ist wichtig, damit Hinterbliebene ihre Trauer verarbeiten können. Auch wenn Sie erstmal nur reden wollen, rufen Sie uns an … wir sind jederzeit für Sie da.